Zukunftswerkstatt für alle!

So. Am Samstag, 16. November 2019 findet von 08.30 bis 12.00 Uhr in der MZA Breite in Oberuzwil, die letzte Jubiläumsveranstaltung im Rahmen der 1200-Jahr-Feier Oberuzwil statt. Nutzen Sie die Gelegenheit, an dieser interessanten Veranstaltung teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Das 1200 Jahr Jubiläum soll nicht nur ein Anlass zur Auseinandersetzung mit der Vergangenheit sein, sondern auch zur Frage nach der Zukunft animieren. Wie sehen die Bewohnerinnen und Bewohner Oberuzwil im Jahr 2040? Was ist den Mitbürgerinnen und Mitbürgern wichtig? Was soll unbedingt bewahrt, was erneuert werden?

Dialog zwischen Jung und Alt

Wir laden Sie ein, sich aktiv mit unseren gemeinsamen Zukunftsfragen auseinander zu setzen und einen interessanten Dialog zwischen Jung und Alt zu ermöglichen! Nutzen Sie die Möglichkeit, in 4 Stunden, Ihre Visionen und Ideen einzubringen - zu sagen, was sie schon lange sagen wollten! Ein professionelles Team strukturiert die Ideen. Die Projekte werden dem Gemeinderat zur Weiterverfolgung übergeben. Bitte frühzeitig Plätze reservieren: www.1200jahreoberuzwil.ch

Programm

Nach der offiziellen Begrüssung mit Kaffee und Gipfeli, starten die Teilnehmenden in den gemeinsamen Prozess der Ideenfindung und des Ideenaustauschs. Nach einer Zusammenfassung aller Ideen, Visionen und möglicher Projekte durch das professionelle Moderatorenteam, geniessen alle einen feinen Mittagsimbiss und verweilen noch etwas im gegenseitigen Austausch. Mach mit, sag uns, wie DU dir DEIN Oberuzwil vorstellst, denn OBERUZWIL BIST DU!
Herzlich eingeladen sind alle Oberuzwilerinnen und Oberuzwiler vom Jugendlichen bis zum Senior!

Gelungenes Jubiläumswochenende

von Susan Osterwalder

Über das Wochenende vom 15./16 Juni feierte das Dorf Oberuzwil gebührend seine urkundliche Ersterwähnung vor (auf den Tag genau!) 1200 Jahren. Am Unterhaltungsabend vom Samstag füllten vorallem die eher gesetzteren Semester die festlich hergerichteten Tischreihen in der Mehrzweckanlage Breite in Oberuzwil. Mit Chorauftritten, einem Theaterstück, funkiger Musik und der Guggenmusik, umrahmt von einem feinen Spaghettiplausch, Festwirtschaft und Barbetrieb, feierte man drinnen (trotz Sturm draussen) bis in die Nacht. Die ersten Helfer standen am Sonntagmorgen bereits um 6 Uhr wieder auf der Matte und um 9.30 Uhr erschienen die ersten Gäste; der Jubiläumssonntag stand vor allem im Zeichen eines Familientages. Ein reichhaltiger Brunch erwartete die Besucher. Klänge zum „Wachwerden“ vom Good News Chor, der Chupa Chups Chor, die würdige gesangliche Begleitung des Männerchors Frohsinn, das Jungbläserensemble, und die Musikgesellschaft Bichwil/ Oberuzwil, sorgten für musikalische „Action“ auf der Bühne. Die Festreden des OK-Präsidenten Frits Gerber, des Gemeindepräsidenten Cornel Egger und des Regierungsrates Martin Klöti würdigten auf unterschiedliche Weise das Jubiläum. Ein sehr berührender Moment beschloss die vierstündige Feier: gemeinsam mit Chören und Musikgesellschaft und der Bevölkerung wurde das (vielen unbekannte) Oberuzwiler Lied angestimmt! Das Festwochenende fand in der feierlichen Brunneneinweihung im Schoren seinen Abschluss. Erstaunlich viele Besucher pilgerten noch zum Betti und genossen dort den neuen Brunnen, den Apéro der Bürgerkorporation und eine gesangliche Spontaneinlage anwesender Sänger bis zum Abend! Einen herzlichen Dank nochmal an alle Helferinnen und Helfer, beteiligten Gruppen und Vereine. Dank der aktiven und engagierten Mithilfe aller, wurde das Fest UNSER Fest und bleibt in schöner Erinnerung!


Dorfjubiläum in aller Munde

von Susan Osterwalder

Seit anfangs April ist unser Jubiläum buchstäblich „in aller Munde.“
Die Bäckerei Wagner bietet ein chüschtiges Kartoffelbrot als Jubiläumsbrot im Laden an. Die Bäckerei Lichtensteiger ein Jubiläumsbrot sowie Patisserie mit unserem „süssen“ Jubiläumssignet und bei der Metzgerei Willi gehen die Jubiläumsburger weg wie „frische Weggli.“ Probiert also unsere kreativen Dorfspezialitäten, die es nur im JUBILÄUMSJAHR 2019 gibt und lasst es euch schmecken! 
In der Metzgerei und unseren zwei Bäckereien, aber auch beim Burelade Schilliger am Samstagsmarkt, bei Coiffeur Hairseason und der Swidro Drogerie und natürlich beim VOLG Oberuzwil, sind auch unsere kostenlosen Jubiläums-Einkaufstaschen erhältlich. Aber Achtung: die meisten Taschen sind schon nach einer Woche weg! Es hät nur solangs hät!

Musik berührt die Seele

von Susan Osterwalder

Vor einer Woche durften wir mit unserer ersten Veranstaltung ins Jubiläumsjahr starten und den Jubiläumskrimi „Alt ist nicht kalt“ im Singsaal der Oberstufe präsentieren. Anlässlich dieser Lesung begeisterte auch eine Pianistin das Publikum. Immin Chung Poser wohnt seit mehr als zehn Jahren in Oberuzwil und wollte ein musikalisches Geschenk zum Jubiläum beisteuern. Das ist der sympathischen Pianistin gelungen- hat sie sich doch bestens auf das Thema des Abends vorbereitet.

Entsprechend dem Krimi, der die Leser geschichtlich von der Ersterwähnung Oberuzwils, bis in die heutige Zeit führt, wählte Immin Chung Poser Mozarts „Fantasie“ aus dessen früher Schaffensperiode als Einstieg. Da am Tag der Lesung auch noch Valentinstag war, sollte Debussys „Claire de lune“ die Zuhörenden erfreuen. „Zudem möchte ich damit für das Jubiläumsjahr symbolisch alle guten Kräfte des Mondes aktivieren“, meint Immin Chung Poser im Interview. Beethovens „Sturmsonate“ wurde im Jahr 1802 geschrieben und die Gründung der Gemeinde Oberuzwil fällt auf das Jahr 1803 - perfekte musikalische Abstimmung zum Verlauf der Lesung. Als der Autor geschichtliche Hintergründe zur Zeit des Zweiten Weltkrieges streift, spielt die Pianistin einen Satz aus der aufwühlenden „Kriegssonate“ von Dmitri Kabalewski, welche während dieser Zeit geschrieben wurde.

Den Abschluss der Lesung von Andreas Giger bildete musikalisch die „Widmung“ von Robert Schumann an seine Frau- die Klavierfassung Franz Liszts- sozusagen als Widmung an das Oberuzwiler Jubiläumsjahr. Immin Chung Poser ist es wichtig, neben ihren Auftritten als Pianistin auch einen karitativen Gedanken zu verfolgen. Sie tritt u.a. regelmässig im Betreuungszentrum Wolfgang mit Kurzkonzerten auf. „Ich bin der Meinung, dass Musik die Seele berührt und auch heilt. Und gerade ältere oder kranke Menschen reagieren sehr positiv auf die Energie der Musik."

Immin Chung Poser wurde 1975 in Seoul, Korea geboren. Sie absolvierte ihren Bachelor’s und Master’s Abschluss an der Seoul National University und doktorierte an der University of Texas at Austin (Doctor of Musical Arts) bei Professor Danielle Martin und Professor Dr. Elliott Antokoletz. Sie studierte an der Musikhochschule der Stadt Basel in der Meisterklasse bei Rudolf Buchbinder und besuchte Kurse unter anderem bei Abbey Simon, Gilbert Kalish, und Nelita True. Immin Chung Poser spielt Solo- und Kammerkonzerte in Europa, USA und in Asien.

Start der Jubiläumsaktivitäten

In zwei Lesungen - für die Oberstufenschüler am Nachmittag und die Erwachsenen am Abend -, stellte der Appenzeller Andreas Giger, welcher Auftragskrimis für Firmen, Gemeinden und Private schreibt, seine Arbeit „Alt ist nicht kalt“ im Singsaal der Oberstufe Schützengarten vor. Die Lesungen bildeten den Start der Jubiläumsaktivitäten für das Dorfjubiläum „1200 Jahre Oberuzwil.“ Zahlreiche Interessierte waren der Abendeinladung gefolgt, lauschten an der Vernissage den Ausführungen des Autors und genossen im Anschluss an die Lesung einen vom Jubiläums-OK offerierten Apéro. Im Krimi werden unterschiedliche Ereignisse, welche sich seit der Ersterwähnung Oberuzwils, im Jahr 819 ereignet haben und ausreichend dokumentiert wurden, beleuchtet. Immer mit dem Ziel vor Augen, vorallem die Jugend mehr für geschichtliche Belange zu begeistern. So sind auch die Hauptdarsteller im Buch Mitglieder einer jugendlichen Gang, die sich auf die geschichtliche Spurensuche begibt...

 

Startschuss zum Jubiläumsjahr: Fahnen sind gehisst!

Der Startschuss zum Oberuzwiler Jubiläumsjahr ist mit dem Hissen der offiziellen Jubiläumsfahnen erfolgt. Das Dorf Oberuzwil feiert 2019 sein 1200-jähriges Bestehen. Zumindest deutet eine historische Urkunde aus dem St.Galler Stiftsarchiv darauf hin, dass das Dorf an der Uze im Jahr 819 n. Chr. erstmals erwähnt wurde. Diese Urkunde wird auch Mittelpunkt einer Sonderausstellung im Ortsmuseum sein – einer von fünf Jubiläumsveranstaltungen, neben dem Jubiläumskrimi, einem Unterhaltungsabend, dem offiziellen Festakt mit Brunch für die Bevölkerung und feierlicher Brunneneinweihung, sowie einer Zukunftswerkstatt. Details zu den Veranstaltungen und genaue Daten finden Sie im Inserateteil dieses Mittelungsblattes, auf der Homepage www.1200jahreoberuzwil.ch oder auf Facebook 1200jahreoberuzwil. Das OK freut sich, wenn die Oberuzwilerinnen und Oberuzwiler zudem fleissig von der Möglichkeit Gebrauch machen, ihre Lieblingsfotos von Oberuzwil, während des Jubiläumsjahres auf der offiziellen Facebookseite zu posten! Der Startschuss zum Oberuzwiler Jubiläumsjahr ist mit dem Hissen der offiziellen Jubiläumsfahnen erfolgt. Das Dorf Oberuzwil feiert 2019 sein 1200-jähriges Bestehen. Zumindest deutet eine historische Urkunde aus dem St.Galler Stiftsarchiv darauf hin, dass das Dorf an der Uze im Jahr 819 n. Chr. erstmals erwähnt wurde. Diese Urkunde wird auch Mittelpunkt einer Sonderausstellung im Ortsmuseum sein – einer von fünf Jubiläumsveranstaltungen, neben dem Jubiläumskrimi, einem Unterhaltungsabend, dem offiziellen Festakt mit Brunch für die Bevölkerung und feierlicher Brunneneinweihung, sowie einer Zukunftswerkstatt. Details zu den Veranstaltungen und genaue Daten finden Sie auf der Homepage www.1200jahreoberuzwil.ch oder auf Facebook 1200jahreoberuzwil. Das OK freut sich, wenn die Oberuzwilerinnen und Oberuzwiler zudem fleissig von der Möglichkeit Gebrauch machen, ihre Lieblingsfotos von Oberuzwil, während des Jubiläumsjahres auf der offiziellen Facebookseite zu posten!

Hallo Oberuzwil!

Seit anderthalb Jahren stecken wir vom OK 1200 Jahre Oberuzwil in der Vorbereitungs- und Planungsphase. Und schon bald ist es soweit: das Jubiläumsjahr steht vor der Tür! Wir freuen uns darauf und hoffen, die Events mit Euch zu teilen! Für alle Oberuzwilerinnen und Oberuzwiler sollte etwas dabei sein: So starten wir ins Jubiläumsjahr mit einem Oberuzwiler Krimi, der auf der Gemeindeverwaltung erworben werden kann. Im Juni folgt ein bunter Unterhaltungsabend von, für und mit OberuzwilerInnen! Natürlich fehlt auch ein offizieller Festakt nicht, in dessen Rahmen wir gemeinsam mit Euch einen neuen Brunnen im Schoren einweihen möchten. Ausgangspunkt der 1200 Jahrfeier ist die geschichtliche Ersterwähnung des Dorfes an der Uze; während des Jubiläumsjahres wird deshalb auch im Oberuzwiler Ortsmuseum eine Ausstellung mit der offiziellen Ersterwähnungsurkunde zu sehen sein. Ausserdem ist die Oberuzwiler Bevölkerung im Herbst 2019 eingeladen, an einer Zukunftswerkstatt teilzunehmen und Wünsche, Bedürfnisse und Werte für die Zukunft des Dorfes zu formulieren. Da wir am offiziellen Festakt für den Brunch nur über eine limitierte Anzahl Plätze verfügen, werden wir auf dieser Homepage zu gegebener Zeit ein Reservations-Tool einrichten! Abonnieren Sie schon jetzt unsere Seite und verpassen Sie keine News!

"Oberuzwil bisch Du!" - Dorfjubiläum rückt näher

2019 feiert das Dorf Oberuzwil sein 1200-jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum soll im Dorf an der Uze gebührend gefeiert und die erstmalige geschichtliche Erwähnung entsprechend gewürdigt werden.

Bereits vor rund einem Jahr hat sich ein Organisationskomitee gebildet, welches sich des 2019 stattfindenden Dorfjubiläums "1200 Jahre Oberuzwil" annehmen sollte. In regelmässigen Sitzungen trifft sich das achtköpfige Team und der Rahmen um das Dorfjubiläum nimmt allmählich konkrete Formen an.

Klein aber fein

Das Organisationsteam, welches die Jubiläumsaktivitäten plant, hat es sich nicht einfach gemacht. Unterschiedlichen Bedürfnissen und Interessen wollte man Raum bieten und nicht einfach einen austauschbaren Grossanlass präsentieren. Das würde zur Oberuzwiler Mentalität nicht passen- da war man sich einig. Es sollen verschiedene Aktivitäten stattfinden, die ein breites Zielpublikum innerhalb der Dorfgemeinschaft ansprechen. Vom feierlichen Festakt, dem Dorffest bis zur Ausstellung mit historischem Hintergrund sind Veranstaltungen über das Jahr 2019 geplant, welche Oberuzwilerinnen und Oberuzwiler zum Mitmachen, zum gemeinsamen Gestalten oder einfach zum gegenseitigen Kennenlernen und Feiern animieren sollen.

Etwas zurückgeben

Das Organisationsteam "1200 Jahre Oberuzwil" setzt sich zusammen aus alteingesessenen und neuzugezogenen Oberuzwilerinnen und Oberuzwilern, die gemeinsam die Jubiläums-Aktivitäten gestalten. Das Dorf Oberuzwil bietet neben seiner guten Anbindung an den öffentlichen Verkehr, verschiedenen kulturellen Aktivitäten, einem aktiven Vereinsleben und seiner charmanten, ländlichen Lage auch eine hervorragende Infrastruktur: darin ist sich das OK-Team einig. Man möchte deshalb der Dorf-Gemeinschaft etwas zurückgeben. Das OK setzt sich  wie folgt zusammen (alphabetische Reihenfolge):
Reto Almer, Koordination polit. Gemeinde; Roman Egli, Sicherheit und Logistik; Anita Gähwiler, Vize-Präsidium; Frits Gerber, Präsidium; Rolf Müller, Aktuariat;  Susan Osterwalder, Kommunikation/ Design; Stefanie Peter, Finanzen; Thomas Rhyner, Koordination Vereine.

Oberuzwil bisch DU!

Mit dem modernen Signet, welches eine Abstraktion und Reduktion auf das Wesentliche in Anlehnung an das Dorfwappen mit dem Mühlerad an der Uze darstellt und dem Slogan "Oberuzwil bisch DU!" soll der Gemeinschaftlichkeit Ausdruck verliehen werden. Jeder ist ein aktiver Teil einer bunt zusammengewürfelten Dorfgemeinschaft. Das OK-Team freut sich auf die bevorstehenden Jubiläumsaktivitäten 2019 und das Interesse der Dorfbevölkerung. Details zu den Jubiläums-Aktivitäten finden Interessierte auf der Homepage www.1200jahreoberuzwil.ch

 

Jubiläumssignet:

Das von Susan Osterwalder gestaltete Jubiläums-Signet lehnt sich in Farbe und Form an das traditionelle Dorfwappen an und stellt das in abstrakter und auf ein formales Minimum beschränkte Mühlerad mit Uze dar.